Die „kinder+Sport Basketball Academy“ auf dem WeltSpielTag und beim Berliner Mini Turnier

1.100 Kids dribbeln in Berlin

Vergangenes Wochenende gab es in Berlin doppelte Basketball-Action mit der „kinder+Sport Basketball Academy“. Bereits zum dritten Mal zeigten auf dem WeltSpielTag ALBA-Jugendtrainer im Parcours der Academy, wie man spielerisch Basketball erlernt. Auch beim Berliner Mini Turnier stellten sich über 500 Teilnehmer der nächsten Level-Prüfung.

Tausende Kinder versammelten sich am vergangenen Wochenende auf dem Alexanderplatz, um den WeltSpielTag zu feiern. Auf knapp 12.000 Quadratmetern wurde alles geboten, was Kindern richtig Spaß macht – da durfte natürlich auch die „kinder+Sport Basketball Academy“ nicht fehlen.

Zum dritten Mal war der Parcours bereits auf dem Alexanderplatz aufgebaut. In diesem Jahr sogar mit einem Teilnehmerrekord: Über tausend Kinder und Jugendliche bewiesen im Parcours, dass Berlin eine Basketball-Hochburg ist. Unter Anleitung von erfahrenen ALBA-Jugendtrainern wurde gedribbelt, gepasst, geworfen und die Koordination trainiert. 600 Kids stellten sich der Prüfung, um ein Level aufzusteigen. Dabei musste in allen vier Disziplinen ein Test bestanden werden. Mit den hilfreichen Trainer-Tipps und ein wenig Übung schafften alle jungen Basketballer ihre Prüfung und freuten sich über das neue Trikot.

Parallel zum WeltSpielTag zeigten auch die Teilnehmer des 10. Berliner Mini Turniers vor der Max-Schmeling-Halle, dass sie bereits kleine Basketball-Profis sind. Über 500 Kids testeten ihre Fähigkeiten im Parcours der „kinder+Sport Basketball Academy“. "Für uns waren der WeltSpielTag und das Berliner Mini Turnier ein Riesenerfolg! Die Zahlen sprechen für sich: 1.100 Kinder an einem Wochenende sind ein fantastisches Ergebnis“, so Norbert Opitz, Projektleiter der „kinder+Sport Basketball Academy“ bei ALBA BERLIN.

News Archiv