Erfolgreicher Auftakt der „kinder+Sport Basketball Academy“ in Bremerhaven

150 Kinder und ein Nationalspieler im Basketball-Fieber

Zum ersten Testtag der „kinder+Sport Basketball Academy“ mit den Eisbären Bremerhaven kamen 150 Kinder in das ETC Weddewarden. Tipps und Tricks gab es von Eisbären-Profi und Nationalspieler Philip Zwiener.

Eine gelungene Premiere feierte die „kinder+Sport Basketball Academy“ mit den Eisbären Bremerhaven. 150 begeisterte Kids kamen zum Testtag in das Eisbären-Trainingscenter in Weddewarden, um ihre Basketball-Fertigkeiten unter Beweis zu stellen. Vorgestellt wurde der Parcours von Eisbären-Nationalspieler Philip Zwiener, der ebenso wie die Kinder mit Spaß und Begeisterung bei der Sache war und  am Ende feststellte: „Die Übungen sind teilweise schon sehr anspruchsvoll. Durch die verschiedenen Schwierigkeitsstufen kommen aber alle Teilnehmer – ob Anfänger oder Fortgeschrittene – voll auf ihre Kosten. Insgesamt ist das Projekt eine super Sache, um Begeisterung für den Basketball-Sport zu erzeugen.“

Die Kinder freuten sich über den Besuch „ihres“ Nationalspielers und waren besonders motiviert, zu zeigen, was sie drauf haben. Soviel Einsatz wurde belohnt. Alle schafften auf Anhieb die erste Level-Prüfung zum „Rookie“. Bei der anschließenden Trikot-Verleihung gab es viele strahlende Gesichter. Im weißen Trikot können die Kids nun fleißig üben und sich beim nächsten Testtag am „Junior“-Level versuchen. Dass die Motivation dafür groß ist, hat Eisbären Geschäftsführer Jan Rathjen selbst miterlebt und ist deshalb vom sechsstufigen Leistungskonzept überzeugt: „Das Konzept ist stimmig, weil es die Kinder direkt anspricht, zur Bewegung animiert und nachhaltig für den Basketball-Sport begeistert. In Kombination mit den Eisbären Schul-AG’s und den zahlreichen Schul- und Sozialprojekten, die wir in den vergangenen Jahren angeschoben haben, ist die ‚kinder+Sport Basketball Academy‘ eine wichtige Komponente der Jugendförderung“, so Rathjen.

News Archiv