Die „kinder+Sport Basketball Academy“ bei ALBA BERLIN

Großer Testtag zum Ende der Osterferien

Fast 300 Kinder und Jugendliche kamen zum großen Ostertesttag der „kinder+Sport Basketball Academy“ in die Max-Schmeling-Halle. Aufgeregt standen die Kids an den Stationen an, stolze Eltern schauten zu - und fast hätte es an diesem Tag sogar einen neuen „Allstar“ gegeben.

Berlin, 12.4.2015 - Linus und Jonas stehen in der Schlange zur Station Passen an. Die beiden Achtjährigen sind zwei von knapp 300 begeisterten Kindern und Jugendlichen zwischen 7 und 15 Jahren, die zum großen Testtag in die Max-Schmeling-Halle gekommen waren, um sich an einem der sechs Levels der „kinder+Sport Basketball Academy“ zu versuchen. Seit dem Kindergarten sind die beiden Freunde unzertrennlich. Deshalb wurmt es Jonas auch ein bisschen, dass sein Kumpel Linus schon einen Stempel mehr zum nächsten Level, dem gelben „Junior“-Trikot, hat. "Da muss ich einfach noch mehr üben", so Jonas. Und geübt wird dann auch mal im eigenen Kinderzimmer. "Aber am meisten spielen wir beim Training", erzählt Linus, der gemeinsam mit Jonas in der U9 des Partnervereins SSC Südwest spielt. Ohne den anderen geht eben nichts beim Basketball.

Weiter üben, das will auch Vico. Der 13-Jährige spielt in der U14 V von ALBA BERLIN und hat es bereits bis zum roten „Master“-Trikot geschafft. Dabei spielt der 1,81 m große Teenager erst seit einem Jahr Basketball. Wie wird man denn so schnell so gut? "Ich spiele wirklich viel, möglichst jeden Tag vier Stunden", erzählt Vico, "und ich habe einen super Trainer", sagt er über den ALBA BERLIN Jugendcoach Dzenis Radetinac. Angefangen hatte alles in den Ferien 2013. Da verbrachte er den Sommer in Brandenburg. Außer Wald und Seen gab es dort diesen einen Basketballkorb an der Garage, auf den er tagein tagaus spielte. Ende des Jahres kam er dann zu ALBA BERLIN. Seither trainiert er mehrmals die Woche Basketball. Die „kinder+Sport Basketball Academy“ sieht er als gute Ergänzung zu seinem Training. Ganz knapp verpasste er an diesem Sonntag das schwarze „Allstar“-Trikot. Doch den nächsten Versuch startet er schon sehr bald.

News Archiv