Die „kinder+Sport Basketball Academy" beim easyCredit TOP FOUR in Berlin

Kinder und Profis dribbeln Seite an Seite

Wenn sich die vier besten Basketballmannschaften Deutschlands zum ultimativen Showdown treffen, dann kann das nur eins bedeuten: Das TOP FOUR der easyCredit BBL ist in der Stadt! In diesem Jahr fiel das Pokalfinale der Basketballbundesliga auf den Standort Berlin und lockte wieder tausende Basketballfans zum Zuschauen und Anfeuern in die Mercedes-Benz Arena. Und auch das Mitmachen kam an diesem Wochenende nicht zu kurz: Bei einem Testtag der „kinder+Sport Basketball Academy" in der Max-Schmeling-Halle konnten sich Kinder und Jugendliche am Basketball austesten und es den Profis im Dribbeln, Passen, Werfen und der Koordination gleichtun.

Berlin, 18.02.2017 – Das easyCredit TOP FOUR zählt unter den Basketballfans zu den absoluten Highlights. An zwei aufeinanderfolgenden Tagen entscheidet sich in vier spannenden Spielen, welcher Basketballclub als Sieger aus der Endrunde hervorgeht und den Pokal mit nach Hause nehmen darf. Für die kleinen Basketballfans war ebenfalls Einiges geboten. Kinder und Jugendliche im Alter von 7 bis 15 Jahren hatten auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit, das eigene Können am Basketball bei einem Testtag der „kinder+Sport Basketball Academy“ auszuprobieren. Sechs Stunden lang drehte sich in der Max-Schmeling-Halle daher alles rund ums Dribbeln, Passen, Werfen und die Koordination.

Für 20 der teilnehmenden Academy-Kids wurde zudem ein Traum wahr: Sie trafen ihre Basketball-Idole und Levelpaten der „kinder+Sport Basketball Academy“ Jan Jagla und Johannes Strasser. Die beiden Ex-Profispieler standen den Kids mit Rat und Tat zur Seite und halfen ihnen beim Absolvieren der einzelnen Übungen an den fünf Stationen des Parcours.

Doch damit nicht genug: Am Abend des ersten Finalspieltags war die „kinder+Sport Basketball Academy“ mit einem spannenden Courtact in der Mercedes-Benz Arena vertreten. „Team Strasser“ gegen „Team Jagla“ lautete das Motto eines packenden Duells, bei dem die beiden Teams, bestehend aus jeweils fünf Kindern und einem ehemaligen Profi, als Staffel gegeneinander antraten. Jan Jagla und Johannes Strasser repräsentierten dabei das schwierigste „Allstar“-Level und mussten am Schluss das Duell mit einem Dreier in den Korb beenden. Am Ende konnte „Team Jagla“ das spannende und sehr unterhaltsame Battle knapp für sich entscheiden.

Ein weiteres Highlight erwartete fünf Kids, die sich am Vormittag besonders erfolgreich durch den Trainingsparcours gespielt hatten. Sie bekamen während der Viertelpause des zweiten Halbfinales zwischen Brose Bamberg und den MHP RIESEN Ludwigsburg von Academy-Botschafter Henning Harnisch und Geschäftsführer der easyCredit BBL Dr. Stefan Holz vor dem jubelnden Publikum in der ausverkauften Mercedes-Benz Arena ihr Leveltrikot überreicht.

Für alle anderen Kinder in der Arena lud der Promo-Parcours der Academy im Foyer zum Mitmachen ein. Hier konnten alle neugierigen Kinder und Jugendlichen zusammen mit ihren Eltern an der Koordinationsleiter und der Passwand ihre Fähigkeiten mit dem Ball austesten. Belohnt wurde der Einsatz mit einem „kinder+Sport“-Shirt.

Am Ende des sportlichen Wochenendes konnten die Profis von Brose Bamberg den Pokalsieg für sich entscheiden und lösten damit den amtierenden Pokalsieger ALBA BERLIN ab.

News Archiv