Die „kinder+Sport Basketball Academy“ erneut zu Gast in Göttingen

Knapp 600 Kids dribbeln beim Beko BBL Miniturnier

Am Wochenende herrschte großer Andrang beim größten Basketball-Nachwuchsturnier Deutschlands: Knapp 600 Kinder und Jugendliche durchliefen mit großer Freude den Trainingsparcours der „kinder+Sport Basketball Academy“.

Göttingen, 13./14. Mai 2015 – Bereits zum 36. Mal fand am Wochenende das Beko BBL-Miniturnier statt. Parallel zum Turnier stand auch in diesem Jahr wieder eine besondere Herausforderung im Vordergrund, die es spielerisch zu meistern galt: Die „kinder+Sport Basketball Academy“ war am Samstag auf dem Freiplatz der Sporthalle Geismar und am Sonntag auf dem Schulhof des Felix-Klein-Gymnasiums zu Gast.

Alle basketballbegeisterten Kinder und Jugendlichen waren eingeladen, im Rahmen des Miniturniers den Trainingsparcours der Academy zu durchlaufen. In der aktuellen Saison engagieren sich über 200 qualifizierte Jugendtrainer aus den teilnehmenden Beko BBL-Vereinen für die „kinder+Sport Basketball Academy“. Einige von Ihnen unterstützten die Kids auch im Trainingsparcours in Göttingen. Mit dabei war Basketball-Profi Andy Onwuegbuzie (BG Göttingen) und gab dem Nachwuchs ein paar hilfreiche Tipps.

In diesem Jahr gab es in Göttingen viele neue Teilnehmer, die anschließend ihre erste Level-Prüfung ablegten und sich über ihr weißes „Rookie“-Trikot freuten. Aber auch einige bekannte Gesichter aus dem letzten Jahr dribbelten was das Zeug hält und machten ein paar coole Korbleger. Die beiden Nachwuchsbasketballer Clint Hamann und Ole Sievers versuchten sich sogar am letzten und zugleich schwierigsten „Allstar“-Level. Nun fehlen ihnen nur noch wenige Übungen, um die Level-Prüfung zu bestehen und das begehrte schwarze Trikot zu bekommen.

News Archiv