Die „kinder+Sport Basketball Academy“ in Bamberg

Spannende Stunden beim Beko BBL ALLSTAR Day 2016

Am vergangenen Samstag durften 16 Gewinnerkinder aus vorherigen Gewinnspielen den Trainingsparcours der „kinder+Sport Basketball Academy“ für sich vereinnahmen, Experten und Stars treffen und zusätzlich die Highlights des Beko BBL ALLSTAR Days live in der brose Arena verfolgen.

Bamberg, 09.01.2016 - Der Vormittag startete mit einem offenen Testtag für alle Kinder und Jugendlichen von 7 bis 15 Jahren in der BasKIDhall. Mit großem Spaß gingen die Teilnehmer den Übungen an den Stationen Dribbeln, Passen, Werfen und Koordination nach. Vor Ort war auch Henning Harnisch, Botschafter der „kinder+Sport Basketball Academy“: „Es begeistert mich immer wieder zu sehen, wie viel Spaß die Kids am Basketball haben und von Mal zu Mal besser werden.“

Am Mittag konnten dann die Gewinnerkinder die BasKIDhall voll für sich vereinnahmen und im Trainingsparcours den Basketballsport für sich entdecken. Unterstützt wurden sie dabei von professionellen Jugendtrainern der Brose Baskets. Beim darauffolgenden Meet & Greet, das von Bambergs Projektleiter Sebastian Böhnlein moderiert wurde, löcherten die Nachwuchs-Basketballer ihre Stars mit Fragen. Rede und Antwort standen dabei Henning Harnisch, die „kinder+Sport Basketball Academy“-Levelpaten Per Günther und Karsten Tadda sowie Patrick Heckmann, der talentierte Small Forward der Brose Baskets, der zum ersten Mal dabei war.

Am Abend konnten die Kids dann die Highlights des ALLSTAR Days live in der brose Arena erleben. Dabei sahen die Zuschauer einen knappen Sieg des Tübingers Garlon Green vor Bambergs Daniel Theis im Dunking-Contest, bevor sie sich an einem Maskottchen-Battle erfreuen konnten: Auf Zeit ging es nacheinander durch den Parcours der „kinder+Sport Basketball Academy“ – Bambergs „Freaky“ besiegte Oldenburgs „Hubird“ am Ende ganz knapp. Henning Harnisch ließ es sich nicht nehmen, die Live-Aktion als Schiedsrichter und Kommentator zu begleiten.

In der Halbzeitpause des NBBL-Spiels der U19-Bundesliga übergaben Harnisch und Beko BBL-Vertreter Jens Staudenmayer einigen Kids ihre erspielten Academy-Trikots auf dem Court der ausverkauften Arena.

Besonders viel Jubel holte sich außerdem Levelpate Per Günther ab, der sowohl den 3-Punkte Contest gewinnen konnte als auch zum MVP (Most Valuable Player) des ALLSTAR-Games gewählt wurde. Dieses gewann die nationale gegen die internationale Auswahl erstmals im achten Anlauf mit 128:118.

News Archiv