„kinder+Sport Basketball Academy“ mit Master Camp in Berlin

Trainieren wie die Profis - mit den Profis

Gemeinsam mit Trainern und Profis von ALBA BERLIN und der easyCredit BBL hatten 18 Kids die einmalige Chance im 2. Master Camp der „kinder+Sport Basketball Academy“ drei Tage lang unter professionellen Bedingungen zu trainieren. Mit der Unterstützung von ALBA-Profispielern und -trainern konnten die „Master“-Anwärter optimal auf die Anforderungen der Levelprüfung vorbereitet werden.

 

 

 

Die Teilnehmer absolvierten im zweiten Master Camp der „kinder+Sport Basketball Academy“ ein Trainingslager, das kaum intensiver und spannender hätte sein können. Mit festem Blick aufs rote Mastertrikot gerichtet, trainierten die Jungen zwei Tage lang mit den Jugendtrainern von ALBA BERLIN. Tatkräftige Unterstützung erhielten sie von der ALBA-Profimannschaft. Den Auftakt machte dabei ALBA-Doppellizenzspieler Hendrik Drescher, der am ersten Camp-Morgen mit den Kids die unterschiedlichen Disziplinen trainierte. Gemeinsam mit ALBA-Legende Sven Schultze und dem Berliner Academy-Allstar Erik Penteker gab er den jungen Talenten wertvolle Tipps. „Das Allerwichtigste ist der Spaß am Basketball! Und der Wille, jeden Tag sein Bestes zu geben“, so ALBAs Individualtrainer Carlos Frade. „Arbeitet an Kleinigkeiten, es gibt immer eine Sache, die man besser machen kann als am Tag zuvor – und habt Spaß dabei!“ Mit diesen Worten bekamen die Kids die nötige Motivation und Willenskraft und konnten nach einem langen Camp Tag das Training glücklich und zufrieden beenden.

Am nächsten Morgen besuchte Jonas Mattisseck das Camp, der vor ein paar Jahren den Sprung in die Bundesliga schaffte. Nach einem Rundgang durch alle Stationen eröffnete er das Training für die Kids. Anschließend ging es für alle Teilnehmer ins ALBA-Trainingszentrum in die Schützenstraße. Dort wurden die Kids von den ALBA-Trainern Thomas Päch und Isreal Gonzales sowie ALBA-Profi Stefan Peno in Empfang genommen. Im Anschluss an das Training durften die Jungen noch beim Training der Profi-Mannschaft unter Headcoach Aíto García Reneses zuschauen.

Am letzten Tag wurde es ernst, denn der Schweregrad fürs Mastertrikot war hoch. Unter der Aufsicht von Academy-Botschafter und ALBA-Vizepräsident Henning Harnisch gaben die Teilnehmer ihr Bestes. Auch wenn keiner der Jungen alle Aufgaben für das rote Trikot bestehen konnte, gab es trotzdem Grund zur Freude: David Leander Szabados, meisterte alle Anforderungen für das schwarze „Allstar“-Trikot.

Drei Tage volles Programm und hartes Training schufen ein Erlebnis, das die Kids so schnell nicht vergessen werden.

News Archiv