Teilnehmerrekord beim Testtag der „kinder+Sport Basketball Academy" in Bremerhaven

Viele neue „Rookies“ in Bremerhaven

Dribbeln, Passen, Werfen und Koordination: Um diese vier Disziplinen dreht sich alles im Trainingsparcours der „kinder+Sport Basketball Academy“. Beim ersten großen Testtag der Eisbären Bremerhaven der Saison probierten sich gleich mehr als 500 Kids darin aus und bewiesen vor den Profis Adrian Breitlauch und Ivan Elliott, was sie am Basketball draufhaben. 

Bremerhaven, 15.02.2017 – Aller Anfang ist schwer, auch im Basketball! Daher hilft die „kinder+Sport Basketball Academy“ Kindern und Jugendlichen insbesondere im Alter von 7 bis 15 Jahren dabei, die Grunddisziplinen des Basketballs spielerisch zu erlernen. Am Standort der Eisbären Bremerhaven nahmen so mehr als 500 Kids die Möglichkeit beim ersten großen Testtag der Saison wahr und zeigten an den Stationen Dribbeln, Passen, Werfen und Koordination was sie draufhaben – ein Teilnehmerrekord für den norddeutschen Proficlub, über den sich Eisbären-Nachwuchskoordinator Nils Ruttmann sehr freute: „Wir sind mit der Organisation und der Resonanz bei unserem ersten großen Testtag wirklich hochzufrieden. In Abstimmung mit unserem Partner, der Oberschule des Schulzentrums Carl von Ossietzky, hat alles wunderbar geklappt. Die Rekordteilnehmerzahl zeigt, dass die ‚kinder+Sport Basketball Academy‘ in Bremerhaven immer mehr Anklang findet.“ 

Bei so viel Basketball-Action wollten es sich die Eisbären-Profis Adrian Breitlauch und Ivan Elliott auch nicht nehmen lassen, dem Testtag einen Besuch abzustatten. Gemeinsam mit den Kids spielten sich die beiden durch den Parcours und gaben an den einzelnen Stationen wertvolle Tipps zum Bestehen der Prüfungen. Flügelspieler Adrian Breitlauch zeigte sich überzeugt von dem mehrstufigen Leistungskonzept der „kinder+Sport Basketball Academy" und erklärte: „Ich war überrascht, wie viele Kinder in der Sporthalle waren. Der Testtag ist eine tolle Sache, weil er sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene geeignet ist. Durch die verschiedenen Leistungsstufen und Levels werden die Kinder motiviert, weiter am Ball zu bleiben.“

Um die Motivation bis zum nächsten Testtag weiter oben zu halten, können die Kids mit einer kostenlosen Trainings-DVD, auf der alle Übungen der unterschiedlichen Levels vom „Rookie“ bis zum „Allstar“ erklärt werden, auch zu Hause trainieren.

News Archiv