BG Göttingen

Die BG Göttingen spielte erstmals 2007 in der 1. Basketball-Bundesliga. Nach einer zweijährigen Pause von 2012 bis 2014 in der ProA, der zweithöchsten Basketball-Liga, feierte die Mannschaft unter Trainer Johan Roijakkers den Wiederaufstieg ins Oberhaus. Nach dem Aufstieg landeten sie auf einem soliden zehnten Platz und sicherten sich damit den erhofften Klassenerhalt. Seitdem können sie sich in der Basketball-Bundesliga behaupten und haben auch dieses Jahr wieder das Ziel, die Saison auf einem guten Tabellenplatz zu beenden.

2010 kam es für die Göttinger zu einer Premiere im internationalen Basketball. Sie spielten sich bis zum Final Four der EuroChallenge und konnten nach einem packenden Halbfinal-Spiel das Finale vor heimischem Publikum für sich entscheiden. Damit ist die BG Göttingen neben ALBA BERLIN und dem Mitteldeutschen Basketball Club das dritte deutsche Team, das einen Basketball-Europapokal für sich gewinnen konnte.

Den Großteil ihrer Heimspiele bestreiten die Veilchen in der Sparkassen-Arena, wo die über 3.400 Fans von Maskottchen ZUFFI tatkräftig animiert und bejubelt werden. Einzigartig in der Basketball-Bundesliga ist das im März 2017 eröffnete Leistungszentrum in Göttingen, wo sowohl die Profis u.a. mit Ballwurfmaschinen trainieren können, aber auch der Nachwuchs auf professioneller Ebene ausgebildet werden kann.

Entdecke den Basketball neu

Sich ständig verbessern, von anderen lernen, den Profis ihre Tricks abschauen und dann noch Spaß an Bewegung haben? Wenn Ihr zu alledem „Ja“ sagt, dann ist die „kinder+Sport Basketball Academy“ genau das Richtige für Euch. Macht mit und erlebt, was Basketball so einzigartig macht!