Phoenix Hagen

Feuer und Flamme für Basketball sind nicht nur die Fans in Hagen, sondern auch die Spieler von Phoenix Hagen.  Von Beginn an setzte das Team auf Nachwuchsspieler aus der Region und legte großen Wert auf eine gezielte Nachwuchsförderung. Diese wurde am Ende der Saison 2008/09 nach vier Jahren Aufstiegskampf mit dem Sprung in die Basketball-Bundesliga belohnt. In ihrer ersten Saison in der höchsten deutschen Spielklasse schafften die Hagener prompt den Klassenerhalt.

Nach den Plätzen 11 und 15 in den beiden Folgejahren gelang Phoenix Hagen in der Saison 2012/13 erstmals der Einzug in die Playoffs. Als Achter der regulären Saison trafen sie im Viertelfinale auf Brose Bamberg. Nach einem spannenden Spiel unterlagen die Hagener dem späteren Meister. Die Playoff-Teilnahme unterstrich jedoch die positive Leistungsentwicklung des Basketballs in Hagen und machte Lust auf mehr.

In 2016 mussten sich die Feuervögel jedoch erst einmal aus der easyCredit Basketball Bundesliga zurückziehen und fokussieren seither die Jugendarbeit, für die der Club schon in 2014 mit „sehr gut“ ausgezeichnet wurde. In 2017 wurde Phoenix Hagen die Lizenz für die ProA-Saison 2017/18 erteilt, wo sie auch in dieser Saison wieder ganz oben in der Tabelle mitmischen wollen.

Entdecke den Basketball neu

Sich ständig verbessern, von anderen lernen, den Profis ihre Tricks abschauen und dann noch Spaß an Bewegung haben? Wenn Ihr zu alledem „Ja“ sagt, dann ist die „kinder+Sport Basketball Academy“ genau das Richtige für Euch. Macht mit und erlebt, was Basketball so einzigartig macht!