RASTA Vechta

Der Basketball Club aus Niedersachsen macht neben seiner sportlichen Leistungen, auch durch seine kuriose Gründungsgeschichte auf sich aufmerksam – denn wer kommt schon auf die Idee, dass Bob Marley als Hauptdarsteller bei der Namensfindung eine entscheidende Rolle gespielt hat? Der ungewöhnliche Name „Rasta“ ist als Hommage an den Reggae-Künstler zu verstehen, dessen Lied „Rastaman Vibration“ 1979 bei der Namensfindung im Radio lief. 

Die musikalischen Einflüsse spielten nicht nur bei der Namensgebung des Vereins eine Rolle, sondern auch bei der ihres Maskottchens „Bob“ sowie der Cheerleader des SC RASTA Vechta – „Die Marleys“. Die positive Einstellung aus der Musik spiegelt sich auch in den sportlichen Leistungen des Vereins wieder: Mit dem NBV-Pokalsieg im Jahr 2007 konnten die Vechtaer ihren bis dato größten Erfolg der Vereinsgeschichte feiern und auch in der darauffolgenden Saison erzielten sie mit der abermaligen Meisterschaft den sofortigen Wiederaufstieg in die 1. Regionalliga.

In den folgenden Jahren erfolgte immer Mal wieder ein Liga-Wechsel von der ProA zurück in die BBL. Zuletzt feierte der SC RASTA Vechta in der Saison 2017/2018 seinen Meistertitel in der 2. Bundesliga sowie den Wiederaufstieg in die BBL.

Entdecke den Basketball neu

Sich ständig verbessern, von anderen lernen, den Profis ihre Tricks abschauen und dann noch Spaß an Bewegung haben? Wenn Ihr zu alledem „Ja“ sagt, dann ist die „kinder+Sport Basketball Academy“ genau das Richtige für Euch. Macht mit und erlebt, was Basketball so einzigartig macht!