1.700 Kinder bei der Sportabzeichen-Tour am 14. Juni in Sachsen-Anhalt

Strahlend blauer Himmel und Sport begeisterte Kinder beim vierten Tourstopp in Merseburg

Die Sportabzeichen-Tour des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) hat am 14. Juni einen echten Frühstart hingelegt: Schon um 8 Uhr morgens war das Stadtstadion Merseburg rappelvoll mit bestens gelaunten Kindern. „Die Kinder hier sind richtig motiviert", freute sich der kinder+Sport-Botschafter Frank Busemann über die große Begeisterung.

kinder+Sport-Botschafter Frank Busemann ist als ehemaliger Zehnkämpfer Spezialist für alle Leichtathletik-Disziplinen. Die Kinder bei der Sportabzeichen-Tour in Merseburg hörten bei seinen Tipps genau zu. (Foto: Kay Fotodesign)

Gleich nach ihrer Ankunft verteilten sich die 1.700 Kinder schnell auf die verschiedenen Sportabzeichen-Disziplinen und legten los. Mittendrin im Gewusel: Frank Busemann. Der kinder+Sport-Botschafter kam dabei ziemlich bald ins Schwitzen. „Heute ist es wieder richtig heiß. In der Sonne fühlen sich die Temperaturen schon jetzt am Vormittag wie 30 Grad an. Da müssen auch die Kinder auf ihre Kräfte aufpassen."

Gerade beim Ausdauerlauf komme es darauf an, sich die Strecke richtig einzuteilen, erklärte der kinder+Sport-Botschafter den Mädchen und Jungen, die sich in Merseburg für den 800-Meter-Lauf bereit machten. Viele der Zweit- und Drittklässler hätten die Tendenz, direkt nach dem Start zu schnell los zu laufen.

„Kinder sind Bewegungs-Fans, wenn man sie los läßt, dann rennen sie so schnell sie können. Die Gefahr dabei ist, dass sie schon nach den ersten 100 Metern ihre ganze Energie verpulvert haben und sich dann wundern, wie lange 800 Meter sein können." Das Rennen langsam angehen, möglichst die Innenbahn nehmen, um ein paar Meter zu sparen und nicht unnötig Kraft zu vergeuden, gab Frank Busemann den Kinder für die 800 Meter mit auf den Weg.

Genau wie die Lehrerinnen und Lehrer, die Kampfrichterinnen und Kampfrichter achtete auch er als ihr Coach darauf, dass die Kinder bei der Hitze genug zu Trinken hatten, sich immer wieder im Schatten ausruhten und mit Sonnenschutz eincremten, wenn es zwischen den verschiedenen Sportabzeichen-Prüfungen Wartezeiten gab.

Nach dem vierten Tourstopp in Merseburg geht es für den kinder+Sport-Botschafter weiter nach Hessen. Am 19. Juni ist Frank Busemann mit der Sportabzeichen-Tour in Immenhausen zu Gast.

Begeisterte Stimmung in Merseburg beim vierten Halt der DOSB-Sportabzeichen-Tour. 1.700 Kinder legten am 14. Juni Prüfungen für das Deutsche Sportabzeichen ab und ließen sich gerne von kinder+Sport-Botschafter Frank Busemann coachen. (Fotos: Kay Fotodesign)