kinder+Sport-Botschafter Frank Busemann freut sich über 2.800 sportbegeisterte Kinder und Jugendliche in Dresden (Foto: Meike Engels)

Traumkulisse für die Sportabzeichen-Tour in Sachsen

„Es ist toll zu sehen, wie motiviert und topvorbereitet die Schülerinnen und Schüler hier an den Start gehen“, hat sich Frank Busemann am 7. Juli in Dresden schon kurz nach der Eröffnung gefreut.

Die Sportbegeisterung der 2.800 Mädchen und Jungs in der Sportanlage an der Bodenbacher Straße hielt den ganzen Tag über an. Egal ob beim Laufen, Werfen oder Springen – überall half Frank Busemann ihnen mit seinen Tipps, die eigene Leistung noch zu verbessern. „Gerade bei anspruchsvolleren Übungen wie Hochsprung sieht man, wie sportlich die Kinder und Jugendlichen hier sind“, schwärmte Frank Busemann. „Gerade bei den Kleineren merkt man sofort, wie sie mit ein bisschen mehr Technik gleich noch besser werden.“

Beim Hochsprung kommt es vor allem darauf an, dass man von der richtigen Seite anläuft, erklärte Frank Busemann: „Wenn das linke Bein euer Sprungbein ist, dann müsst ihr von rechts anlaufen und zwar in einer richtigen Kurve. Achtet darauf, dass ihr nach vorne oben abspringt. Dann reißt ihr nicht so schnell die Stange“, coachte Frank Busemann.

Bei herrlichem Sommerwetter genoss der kinder+Sport-Botschafter seinen Einsatz bei der Sportabzeichen-Tour in Sachsen. Auch er selbst konnte ein weiteres Erfolgserlebnis verbuchen: Bei der Medizinball-Challenge mit allen Ehrengästen schaffte Frank Busemann mit 25,30 Metern die größte Weite und durfte entscheiden, welcher Dresdner Sportverein einen Zuschuss von 500 Euro erhielt. Der Preis ging an den Postsportverein Dresden.

Für zuhause konnten sich alle Kinder und Jugendlichen in Dresden im Zelt der kinder+Sport-Fotostation kostenlose Fotos von ihren Sportabzeichen-Prüfungen abholen.

kinder+Sport-Botschafter Frank Busemann gab den Mädchen und Jungs bei der Sportabzeichen-Tour in Dresden viele Tipps. (Foto: Meike Engels)
Hier gehts zur Bilder-Galerie.

News Archiv