Kinder & Bewegung

Fit in zehn Minuten

„Sport ist viel zu anstrengend“, denken Sie und Ihre Kids? Weit gefehlt, denn Sport kann auch anders sein: Spielerisch, spaßig und unkompliziert, so dass er sich problemlos in den Alltag integrieren lässt. Wie? Das verraten wir Ihnen gerne. Alles, was Sie und Ihre Kids dazu brauchen, ist Freude an Bewegung.

Die Top 5 der Fit-in-zehn-Minuten-Bewegungsarten im Alltag:


1. Radfahren
Sie lieben frische, duftende Brötchen zum Sonntagsfrühstück? Dann radeln Sie doch gemeinsam mit Ihrem Sprössling zum Bäcker - schon haben Sie eine kleine Sporteinheit absolviert. Achten Sie aber darauf, dass Ihr Kind das Tempo beim Fahren vorgibt und radeln Sie und Ihre Kids nur mit Helm.

2. Rennen
"Komm, wir machen ein Wettrennen!" "Nicht schon wieder", denken Sie? Freuen Sie sich über den Tatendrang Ihrer Kids - und machen Sie bei dem kleinen Wettlauf mit. Sie werden sehen: Die Bewegung tut Ihnen und Ihren Kindern gut.

3. Zähneputzen
Zähneputzen soll Bewegung sein? Wenn man sich dabei auf den Badewannenrand setzt, natürlich nicht. Aber versuchen Sie es doch stattdessen mal mit einer kleinen Gymnastikeinheit während der Zahnpflege. Einfach auf die Zehenspitzen stellen, alle Muskeln anspannen und wieder runter. Oder abwechselnd erst auf die Zehenspitzen, dann auf die Hacken. So wird aus sonst eher langweiligen drei Minuten schnell ein Mini-Fitnessprogramm.

4. Tanzen
Ihr Kind ist noch nicht im Discoalter? Tanzen darf es trotzdem! Am besten mit Ihnen zusammen und zu seiner Lieblingsmusik. Ein paar Minuten ausgelassen im Wohnzimmer tanzen fördert nicht nur Körpergefühl und Fitness, sondern auch das Miteinander zwischen Ihnen und Ihrem Kind. Wetten, Ihr Sprössling verlangt bald öfter nach einem kleinen Tänzchen?

5. Spielkonsolen
Kinder lieben das Entertainment an Konsolen. Doch statt das Spielen damit ganz zu verbieten, können Sie sich für eine Konsole entscheiden, bei deren Spielen man sich bewegen muss. So wird ein verregneter Sonntagnachmittag ganz schnell zum Familien-Fitness-Programm - ganz viel Spaß inklusive. Probieren Sie's aus. Und wenn man dabei bei seinem Kind noch versteckte Talente für eine bestimmte Sportart entdeckt oder das Kind von sich aus bittet, z.B. einen Dance-Aerobic-Kurs besuchen zu dürfen, sollten Eltern versuchen, dies zu fördern und zu unterstützen.