Eschborn-Frankfurt

Seit 1962 findet das große Eintagesrennen rund um Eschborn und Frankfurt immer am 1. Mai des Jahres statt. Egal ob Profi, Hobby-Radfahrer oder Nachwuchstalent - jeder kann am Radklassiker teilnehmen. Einzige Voraussetzung ist, dass die Teilnehmer ein verkehrstüchtiges Fahrrad und einen Helm besitzen.

Beim Rennen der Jedermänner kommen alle Hobby-Radfahrer auf einer Strecke zwischen 50 und 104 km voll auf ihre Kosten. Die Profis müssen sich bei einer Streckenlänge von 212 km vielen Herausforderungen stellen. Während in diesem Jahr die Steigung in Ruppertshain stolze drei Male befahren werden muss – im letzten Jahr war es nur einmal – spielt auch die Billtalhöhe bei der Streckenauswahl eine große Rolle. Diese müssen die Teilnehmer ganze zweimal befahren. Die wohl größte Challenge stellt allerdings die Steigung zum Feldberg dar. Unzählige Zuschauer feuern am legendären „Mammolshainer Stich“ die Profis an, die insgesamt viermal die Steigung passieren müssen. Der Zieleinlauf findet an der Alten Oper statt, wo alle Fans ihre Radprofis nochmal richtig anfeuern können.

Mit dabei auch die „kinder+Sport mini tour“ mit dem Laufradrennen für Kinder zwischen zwei und fünf Jahren und den Nachwuchsrennen, die alle kurz vor der Einfahrt der Profis stattfinden. Seit 2018 ist „kinder+Sport“ Partner des Radklassikers Eschborn-Frankfurt und bietet den Kids neben den Rennen auch eine große Fahrrad-Erlebniswelt vor Ort.